Säckchen: Geburtstage im Frühling

Um den Geburtstag mit meinen Zwergen etwas umzugestalten, habe ich für jede Jahreszeit ein „Lege“-Säckchen gezaubert.

Frühling-Sommer-Herbst-Winter

Da die Kindergartenkinder auch zum Teil in ihrer Feier ein „Geburtstagsland“ legen für das Geburtstagskind – kennen es die Kleinen dann auch schon.

Hier nun das Frühlingssäckchen:

Muggelsteine, Blümchen, Geburtstagskerzen (im Glas)

Geschichtensäckchen: „Das erste orange-gelbe Blatt“ (Herbst)

Veränderte und gekürzte Version.

Im Original: https://www.elkeskindergeschichten.de/2019/09/02/das-erste-gelbe-blatt/

Kurzfassung:

„Mitten, zwischen ganz vielen grünen Blättern, hängt ein orange-rote Blatt. Dieses wird von den anderen verspottet: es passt nicht zu ihnen, ist nicht schön, gar nicht mehr besonders ist usw. Traurig, wendet es sich ab und lässt los. Lässt sich vom Baum fallen und landet auf dem Rücken eines Hundes. Dieser macht mit der Oma einen Spaziergang. Diese freut sich und beschließt es mitzunehmen. Zu Hause bekommt das Blatt einen besonderen Platz. Es freut sich, da es doch noch jemanden erfreuen kann.“

Material:

Säckchen (selbst genäht – Stoff war mal bei Mustergardinen mit dabei)

„Baumstoff“ (Mustergardine)

Stoff als Wiese ( Digitaldruck)

Blätter in Grün und orange-rot (Streudeko) -dazu eine Box)

Figuren: Hund (Schleich), Oma Figur (ich glaub die stammt aus einem Set, gekauft bei LIDL)

Geschichtensäckchen: „Maus Marie hat Hunger“

(Quelle: siehe Beitragsende)

Kurze Zusammenfassung:

„Es ist Winter, die Maus Marie hat hunger und will sich im Schutz der Dunkelheit, etwas aus dem Vogelhäusschen holen.

Doch kaum hat sie sich aus der Deckung getraut, stört jedes Mal ein Tier ihren Lauf. Ganz zum Schluss wird sie von einem Vogel gerufen….

Material:

Tiere: Maus, Rabe, Fuchs, Uhu, Blaumeise

Vogelhäusschen (selbst erstellt mit Karton, Kleister, Farbe)

Baum ( selbst erstellt – Toilpapierrolle, Styroporkugel, Gipsbinden, Farbe)

Maiskörner – dazu eine Box

Schneeflocken – Streuteiele – dazu eine Box

Tuch (weiß) als schneebedeckter Boden

Quellbild anzeigen
(Quelle: JahresZeitenMappe Winter 2018 Herder Verlag)

Geschichtensäckchen: „Der Drache Winterschreck“

Ein Mitmachgedicht, umgewandelt in ein Säckchen. Quelle: siehe Beitragsende

Kurze Zusammenfassung:

Es ist Winter, es schneit und alle Tiere frieren…

Rabe Rudi, Hase Kurt, Wildschwein Willibald, der Hirsch, der Fuchs Herr Rotpelz und das Mäuschen Hilde. Der Drache Winterschreck kommt zum Schluss mit einer Lösung herbei.

Benötigtes Material:

Tiere: Rabe, Hase, Wildschwein, Hirsch, Fuchs, Mäuschen, Drache. Ich habe die HolztigerTiere genommen.

Tuch in weiß als Waldboden

Bäumchen

Schneeflocken (Streuteile) – dazu eine Box

Lagerfeuer (selbst zusammengebaut mit Zweigstücke, etwas Märchenwolle, Heißklebepistole) – dazu eine Box

Quellbild anzeigen
Quelle: JahreszeitenMappe Winter 2018, Herder Verlag

Geschichtensäckchen: “ Schnecken im Nebelwald“

Beim Durchblättern der JahreszeitenMappe (Igel-Herbst 2018 aus dem Herder Verlag – Originaltitel: „Fünf Schnecken“) stolperte ich, über diese kurze kleine Geschichte. Ausgeschrieben ist sie als Klanggeschichte oder auch Fingerspiel.

Zitat:

“ Fünf Schnecken kriechen durch den Wald, man sieht sie kaum,

es ist neblig und kalt.“ …….

Doch ich hatte andere Vorstellungen *g*.

Ein Säckchen musste her…

Material: Schneckenstoff, Nähmaschine, Faden und was man so braucht zum Nähen…

Also, das Netz ein bisschen durchforstet und bei einem Asiaten, einen gefunden. Bei Ankunft stellte es sich als sehr sehr dünnen Stoff heraus. Aber ich mach die Säckchen ja sowieso immer doppelt, also war das nicht so schlimm.

Dann folgte die Ideenumsetzung. Da ich keine Figuren gefunden hatte die mir gefallen haben, habe ich mir überlegt selber welche zu machen.

Schnecken:

5 Schnecken kriechen durch den Wald….
  • Wellpappe Natur: 5x Streifen ca. 3-4cm breit, mind. 1m lang
  • 10 Holzperlen weiss oder auch natur – 10mm
  • Draht für die Fühler (ich habe meinen aus dem Gartenmarkt – man nimmt ihn als Bindedraht – ich weiss leider nicht mehr wie er genannt wird)
  • Heißklebepistole
  • Zange

Das Einrollen der Streifen ist fast schon selbsterklärend, deswegen geh ich da nicht genauer darauf ein – einfach ausprobieren. Ich hab beim ganzen Einrollen, mit Heißkleber fixiert. Auf die Finger achten! Brandblasen inclusive…

Dann brauchte ich noch einen Untergrund. Eigentlich würde ich für den Wald ein anderes Motiv suchen oder eine andere Farbe – es etwas herbstlich gestalten. Da jedoch die Schnecken aus Naturmaterialien sind, wollte ich nicht, dass sie untergehen. Daher der grüne Gras-stoff.

Digitalprints mag ich sehr gerne.
Die Nebelschwaden 5x…. Chiffon – jedes Stück ca. 27×30 cm

Für den Nebel habe ich einen grauen Chiffonstoff genommen und davon 5 Stücke zugeschnitten. Ursprünglich wollte ich den Nebel als Ganzes lassen, aber beim Verschwindenlassen der Schnecken, könnten mir diese verrutschen. Daher, bekam jede Schnecke ihre eigene Nebelschwade. Dabei kann auch immer ein anderes Kind helfen und eine Schnecke zudecken….

„5 Schnecken kriechen durch den Wald…“
„Ganz plötzlich ist eine Schnecke fort….“
Dann noch eine…
Auch die dritte Schnecke ist weg….
Nummer 4 ist verschwunden…
Der Nebel hat alle 5 Schnecken verschlungen…

Natürlich schaffen es die Schnecken wieder aus dem Nebel raus….

Ich bin gespannt wie es die Kinder finden.

Geschichtensäckchen: “ 5 Pinguine (Fisch)“

Ein weiteres Pinguinsäckchen das in Dauerschleife bei uns läuft.

5 pinguine

Die Geschichte ist in diesem Buch  zu finden.

Zum Säckchen:

Die Pinguine sind von Schleich.

Die ganzen Tücher sind eigentlich Tischsets, der Fisch ist aus Alufolie geformt.

Meine Anleitung um ein Säckchen zu nähen: zu finden hier .

Geschichtensäckchen: „5 Pinguine (Oh nein!)“

Ein neues Säckchen hat die Herzen meiner Zwerge auf der Arbeit beflügelt. Bei uns sind nämlich die Pinguine los….

Quelle des Textes: hier

5 pinguine (oh nein!)

Gedacht ist der Text der Geschichte als Fingerspiel, ich habe es zu einem Mitmachsäckchen umfunktioniert. Seit neuestem spielen es die Kinder auch selber nach.

Ein grosser Spass für die Kids und uns. Vor allem wenn alle laut „Oh nein!“ rufen.

Das Säckchen muss in Dauerschleife gespielt werden…

Zum Säckchen:

Genäht ist es wie alle anderen, die Anleitung ist hier auf meinem Blog zu finden.

Die Eisscholle besteht aus mehreren Styroporplatten, die von einem Möbelkauf übrig geblieben sind. Upcycling sozusagen. Diese habe ich übereinander gestapelt und wie eine Pyramide angeordnet. Die geraden Kanten habe ich abgerundet (Teppichmesser und Staubsauger haben gereicht… Eine Sauerei war es schon). Um das ganze haltbarer zu machen, habe ich die Scholle mit Gipsbinden ummantelt und zum Schluss mit weisser Farbe angemalt. (Gipsbinden gibt es z.B. in der Apotheke, oder Bastelabteilungen / Katalogen)

Die Pinguine sind von Schleich.

 

Geschichtensäckchen: „Erst kommt der Sonnenkäferpapa“

Ein  bekanntes Lied. Ich habe hier einen Text mit mehreren Strophen gefunden. Bisher kannte ich nur die erste Strophe.

Erst kommt der Sonnenkäferpapa (1).JPG

Material:

  • Säckchen
  • 5 Käfer ( ganz leicht zu machen, nach einem Youtube Video:   Käferchen )

Erst kommt der Sonnenkäferpapa (2).JPG

  • Stoff als Wiese
  • für Strophe 2 – „…so machen sie den Sonntagsgang auf unsrer Gartenbank entlang…“ – eine Bank aus selbsthärtendem Ton, mit Gipsbinden verstärkt

Erst kommt der Sonnenkäferpapa (5).JPG

  • für Strophe 3 – „Sie schauen nach dem Wetter aus, da wird gewiß ein Gewiter draus.“ – eine graue Wolke (Upcycling aus einer alten Jeans)

Erst kommt der Sonnenkäferpapa (6).JPG

  • für Strophe 4 – „Jetzt wollen sie auf die Wiese gehen und all die schönen Blumen sehen.“ – Filzblumen (gekauft)
  • für Strophe 5 – „Sie breiten ihre Flügel aus und fliegen alle schnell nach Haus.“ – hier habe ich eine Platte aus dem selbsthärtendem Ton ausgerollt und ein großes Blatt eingedrückt, abgezogen und so trocknen lassen. Um die Formung der Höhle zu bekommen, habe ich eine Papierkugel in Frischhaltefolie gepackt und unter das Blatt geschoben und so trocknen lassen.

 

  • Text – als Spickzettel, einlaminiert

Geschichtensäckchen: „Familie Maus“

Dieses Fingerspiel kennt jedes Kindergartenkind – ich habe es nun als Säckchen hergestellt:

Familie Maus.JPG

Die Mäuse habe ich aus Pompons geformt. Ganz normal aufgewickelt und dann in Form geschnitten. Ohren aus grauem Filz und aufgeklebte Kulleraugen. Die Nasen sind kaufbare Pompons, die es in den unterschiedlichsten Farben gibt.

Text: hier

Material:

  • Säckchen
  • Tuch als Wiese oder ähnliches
  • 4 ähnliche Mäuse
  • 1 kleine Maus, andersfarbig mit kurzem Schwanz
  • Text – als Spickzettel; einlaminiert

Geschichtensäckchen: „Tuff, tuff, tuff, die Eisenbahn“

Die Variante des Liedes: „Tschu tschu tschu, die Eisenbahn“ als Spiel für den Kreis gedacht. Ich habe es zu einem Säckchen umfunktioniert. Es darf jede Strophe ein Kind einsteigen.

Tuff, tuff, tuff die Eisenbahn.JPG

Material:

  • Säckchen
  • Holzzug mit Waggons – von hier habe ich meinen -> Holzzug
  • Figur für jedes Kind (bei mir sind es Kinderfiguren von Playmobil)
  • Schienen (Upcycling – 2 alte Jeanshosen und etwas brauner Filz)
  • Text – als Spickzettel; einlaminiert