F******** Teil 6: Frederick sammelt auch…

„Frederick, warum arbeitest du nicht?“ fragten sie. „Ich arbeite doch“, sagte Frederick.

Es sieht nur so aus, aber Frederick sammelt Sonnenstrahlen, Farben und Worte für den langen, grauen und kalten Winter:

Die Sonnen habe ich aus dem gleichen Filz gemacht wie die Ähren (Stärke 4mm). Die Blasen mit den Farben sind aus hellem Kunstleder ausgeschnitten. Ich habe für die Farbklekse Acrylfarben benutzt, die ich mit dem Finger draufgetupft habe.

Mittlerweile habe ich gemerkt, dass mir die Wörter noch fehlen. Dazu werde ich ein paar beliebige, bunte Buschstaben aus Filz ausschneiden (Stärke: 4mm)

So langsam aber sicher bin ich auf der Zielgerade….

Koffertheater: Die Karotte (Rübe)

Basis dieses Koffertheaters bildet das russische Märchen: „Die Rübe“

Hier kann man eine Version einsehen: Die Rübe

Aussenbemalung

Material:

  • Kiste – ich hatte noch welche von diesen hier
  • Acrylfarben und Pinsel
  • Bilder für die Figuren (im Netz gesucht und ausgedruckt)
  • Laminiergerät und Folien
  • Heißkleber
  • Wäscheklammern (11 Stück)
  • Karton für die Zwischenwände
  • Text (einlaminiert)
Etwas Landschaft im Inneren… incl. Trennwände
Ein Haus, ein Baum und zwei Zäune (alles aus dem Netz; einlaminiert)
Die Figuren: Rübe, Opa, Oma, Mädchen, Hund, Katze, Maus (Netzfund; einlaminiert)
Das ganze Material für das Märchen, incl. Geschichte.

Hinter den Kulissen:

Ansicht von oben…
Die Figuren – einlaminiert und mit einer Wäscheklammer versehen. Um sie schneller zu finden auch mit Nummerierung.
Kleiner Spickzettel im Inneren. Die Platzierungen für die einzelnen Bilder.

Großprojekt: Peg Dolls für den Morgenkreis Teil 3

DIE JAHRESZEITEN

Nach den Wochentagen, dem Wetter, kommen nun die Jahreszeiten dazu: Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Im Hinterkopf schwebt noch die Idee, dazu noch passende Zusatzelemente zu gestalten – zu den Festen die in den Jahreszeiten vorkommen (Ostern, St. Martin, Nikolaus, Weihnachten (Tannenbaum), einen Schneemann für den Winter und ähnliches) dazu zu gestalten. Mal sehen…

Je nachdem wie ich die Figuren alle zusammen präsentiert bekomme (auch da schwebt mir schon was vor – zumal ich auch die Monate und das Datum eventuell dazu machen möchte – es bleibt spannend… Ich sagte ja -> Großprojekt *g*).

Doch nun zu den Jahreszeiten:

Das Material im rohen Zustand…

Material:

  • PegDolls: Figurenkegel 70mm (gibt es mittlerweile auch in diversen Größen in guten Bastelgeschäften zu finden)
  • Acrylfarben: blau, grün, gelb, orange, rot, weiß, braun, rosa, lila

Arbeitsschritte:

  • Farblich anmalen (grün, gelb, orange, blau)
  • Bäume draufmalen und passend gestalten (Blätter, Blüten, Laub, Schnee)
  • Haare und Augen, Haarkränze aufmalen…
  • mit Klarlack besprühen und die Farbe somit versiegeln

End – Ergebnis:

Großprojekt: Peg Dolls für den Morgenkreis Teil 1

DIE WOCHENTAGE

Ich hab das schon seit einiger Zeit im Kopf – wie so vieles *lach*…

Im Kindergartenbereich gibt es als Orientierung (für die Kinder) einen Wochenplan.

Wochenplan mit täglichen Angeboten…

Die Kinder können die Tage schon sehr gut auseinanderhalten und sie auch mit den Farben in Verbindung bringen. In allen 4 Kindergarten-Gruppen sind die Wochenpläne identisch.

Also warum nicht schon früher ansetzen? Die Wochentage in Verbindung mit den Farben, schon bei den Krippenkindern einbringen?

Doch wie?

Visuell ist super, doch meine Fantasie springt da etwas weiter…

Etwas zum Anfassen, etwas was man in den Morgenkreis dazu holt und eventuell irgendwo platziert – wo es immer zu sehen ist…

Da ich schon ein paar Peg Dolls gemacht habe und diese sehr gut bei den Kindern angekommen sind, dachte ich – warum nicht?

Die bereits gemachten Peg Dolls: „Die Herbstzwerge“ und „St.Martin und das Apfelmäusschen“

Das Material im rohen Zustand…

Material:

  • PegDolls: Figurenkegel 70mm (gibt es mittlerweile auch in diversen Größen in guten Bastelgeschäften zu finden)
  • Acrylfarben: lila, dunkelblau, hellblau, grün, gelb, orange, rot, weiß

Arbeitsschritte:

  • Farblich anmalen (lila, dunkelblau, hellblau, grün. gelb, orange, rot)
  • Wochentage draufschreiben (Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So)
  • Haare und Augen aufmalen…
  • mit Klarlack besprühen und die Farbe somit versiegeln

Das wichtigste hierbei war, nicht die Wochentage mit den falschen Farben zu verwechseln… Aber geschafft *g*.

End – Ergebnis: