Die 12 Jünger – Eine Jesusgeschichte zu Ostern

Die 12 Jünger sind Teil des Osterweges, den ich immer im Kindergarten, vor Ostern aufbaue. In der Zeit vor dem Osterfest hören und erleben die Kinder bei uns im Haus, die biblischen Geschichten aus dem Leben Jesu. Dieser Osterweg steht im Eingangsbereich und somit sofort sichtbar wenn man ins Haus kommt. Gleich dahinter befindet sich auch das Bistro, in dem sich die Kinder zu den Mahlzeiten treffen. Also ein sehr zentraler Ort. Von weitem sehe ich oft wie die Kinder dranstehen und sich alles anschauen – oder auch mal damit spielen…. Oder wie kommt es, dass ich neulich ein paar der Jünger im Fischerboot entdeckt habe, das auf dem See Genazareth fuhr? :-))

Übrigens, hier geht´s zum kompletten Osterweg 2022.

Doch nun zu den Jüngern im Detail:

Ich hatte die 12 Jünger jahrelang anders dargestellt… Als eine Art Strichmännchen mit Namen drauf, auf Schaschlikspießen. Diese konnte man in verschiedene Untergründe reinmachen. Die Jünger in weiß, Jesus bekam eine andere Farbe…

Ich hatte vorhin nach einem Beispiel gesucht und gesehen dass ich den Weg von 2014 hier drin habe. Leider etwas unscharf, aber man kann es erkennen…

Doch ich hatte keine Lust mehr drauf, ich hatte ja auch die PegDolls neu entdeckt – also nochmal neu..

Ein kleiner Umhang x12, Namen drauf, Unterholzscheibe drunter und fertig… Aber ich glaube Jesus sticht noch nicht genug aus der Menge heraus. Ich glaube da ändere ich noch die Farbe…

Material:

  • PegDolls: Figurenkegel 70mm (gibt es mittlerweile auch in diversen Größen in guten Bastelgeschäften zu finden)
  • Stoff: aus dem Fundus
  • Garn: zum festmachen der Umhänge
  • Filzstift: zum Beschriften
  • Holzscheiben: aus der Holzwerkstatt im Kindi 🙂
  • Schrauben: eigener Vorrat

Geschichtensäckchen: „Hase Pips und der Regenbogen“

Die Geschichte vom Pips findet ihr unter Elkeskindergeschichten. Es ist ein Osterhasenmärchen, dass ich für meine Zwecke jedoch etwas gekürzt habe.

Inhalt:

„Der kleine Hase darf zum ersten Mal beim Eierfärben mithelfen. Vor lauter Aufregung wirft er versehentlich alle Farbeimer um und macht sich nun auf die Suche nach neuer Farbe. Doch er kann keine bekommen – bis ein Regenbogen bunte Tränen für ihn fallen lässt… Nun gibt es Regenbogeneier zu Ostern!“

Stoff Säckchen: von Buttinette (jedoch vergriffen) – nach meiner Anleitung

Bodenstoff: https://basteln-de.buttinette.com/shop/a/baumwollstoff-digitaldruck-gras-serie-ria-78052

Materialien:

  • Die Hasen sind ein Mix aus Keramik und Filz (Osterdeko)
  • die farbigen Becher findet man fast überall – passend dazu habe ich einen Filzstreifen reingeklebt.
  • Osterwiese: Blumen aus Filz (aufgenäht) – ich musste so lachen, weil die Kinder die Blumen wegnehmen wollten – aber diesmal sind sie festgenäht und das kennen sie garnicht. Dazu ein paar bunte Insekten aus Kunststoff

Becher: für die neue Farbe habe ich Schnapsbecher aus Kunststoff genommen

Regenbogen: Filzhalbkreise, zusammengeklebt. Ein Eis Stiel zum festhalten und ein Stativ zum reinstecken aus Beton gegossen.

Regenbogentränen: aus dünnen Filzplatten ausgeschnitten

Pips malt Regenbogeneier für Ostern…

Neue Säckchen in der Mache…

April, April,

der mach was er will…. Zum Beispiel: Nochmal Schnee schicken!

Und da es nass, kalt und einfach BÄH ist, mach ich lieber was produktives und bin beschäftigt…

Bald komplett und im Einsatz:

Nähere Beschreibungen kommen bald….

Geschichtensäckchen: “ Häschen in der Grube“

Häschen in der Grube

Der Klassiker:

Das Lied von dem Häschen visuell darstellen.

Material:

  • Säckchen
  • Stoff als Wiese
  • Grube ( ich habe einen Waschlappen benutzt, den ich ineinandergefaltet habe. Etwas brauner Filz stellt die Erde in der Grube dar.)
  • Hase
  • Text als Spickzettel; einlaminiert

Hier die Version meiner Kolleginnen aus den anderen beiden Gruppen: