Erzählschiene: „Der Regenbogen“

Von meinen Kolleginnen erstellt, erstrahlt dieser wunderschöne Regenbogen auf der Schiene. Der Text stammt aus dem Netz und ich habe euch mal einen Link reingesetzt, von einer Seite die ich gefunden habe: „Der Regenbogen“

Konzipiert ist der Text als Fingerspiel.

Update:

Ich wurde gerade in der Facebookgruppe: „Geschichtensäckchen, Kofferabenteuer und Tischtheater für Kinder“ gefragt warum der Regenbogen nur 6 Farben hat… Ähm – gute Frage, die ich gleich mal Google gestellt habe! Tatsächlich hat ein Regenbogen 7 Farben: von außen nach innen sind das: rot, orange, gelb, grün, blau, indigo und violett. Wieder was dazugelernt. Ich hatte mir da tatsächlich keine Gedanken gemacht.

In meinem Säckchen „Vom Regenbogen“ sind 7 Farben dabei.

Die Dame die mich angefragt hat, hat mir sogar den fehlenden Vers zugesandt:

„Die siebte rief: Vergesst mich nicht, denn jetzt erst sind wir vollständi(g)ch!“

Die einzelnen Bögen sind einlaminiert und werden nach und nach in die Schiene gelegt. Die Sonne besteht aus Karton und Papier, die Regenwolke incl. Regentropfen ist laminiert.

F******** Teil 5: Weitere Näharbeiten…

Was noch fehlte, war der Untergrund, auf dem ich die Geschichte spielen kann. Dazu habe ich einen Kreis aus braunem Baumwoll-Stoff geschnitten und mit einem Zickzackstich versäubert. Fertig…

Eine weitere Näharbeit war die Sonne, die zu Beginn die Sommerzeit / Herbstzeit darstellt.

Dazu hatte ich in meinem Fundus, einen strahlend, gelben Satin – ähnlichen Stoff gefunden. Die Sonne war schnell ausgeschnitten und die Sonne wurde rundherum mit einen Zickzackstich versäubert.

Zuerst hatte ich noch überlegt, sie nach dem Nähen nochmals zu bügeln. Aber gerade die emporgestreckten Strahlen, machen das ganze Bild plastischer – was mir noch besser gefällt. Also blieb sie so.