Koffertheater: Die Karotte (Rübe)

Basis dieses Koffertheaters bildet das russische Märchen: „Die Rübe“

Hier kann man eine Version einsehen: Die Rübe

Aussenbemalung

Material:

  • Kiste – ich hatte noch welche von diesen hier
  • Acrylfarben und Pinsel
  • Bilder für die Figuren (im Netz gesucht und ausgedruckt)
  • Laminiergerät und Folien
  • Heißkleber
  • Wäscheklammern (11 Stück)
  • Karton für die Zwischenwände
  • Text (einlaminiert)
Etwas Landschaft im Inneren… incl. Trennwände
Ein Haus, ein Baum und zwei Zäune (alles aus dem Netz; einlaminiert)
Die Figuren: Rübe, Opa, Oma, Mädchen, Hund, Katze, Maus (Netzfund; einlaminiert)
Das ganze Material für das Märchen, incl. Geschichte.

Hinter den Kulissen:

Ansicht von oben…
Die Figuren – einlaminiert und mit einer Wäscheklammer versehen. Um sie schneller zu finden auch mit Nummerierung.
Kleiner Spickzettel im Inneren. Die Platzierungen für die einzelnen Bilder.

*Dadamm tadam dadamm tadamm*… ein Gruss an das Brautpaar….

Meine Kollegin feierte ihre kirchliche Trauung – sie bekam einen wunderschönen Schirm an dem ganz viele Herzen hingen – darauf viele schöne Wünsche von den Kindergarten- und Krippenkindern, ebenso von uns Kolleginnen.

Um das ganze noch ein bisschen aufzulockern fand ich irgendwo im Netz diese Idee und setzte mich dran sie nachzumachen:

Material:

Holzwäscheklammern, Farbe in schwarz und weiss, Filzstift in rot, Tüll, Geschenkband  und eine Heissklebepistole

hochzeit

Nachdem die Klammern auseinander gemacht werden, ist erstmal die Farbe dran:

CIMG0029

Mit einem dünnen Silberstift habe ich der Braut noch eine Perlenkette aufgemalt. Alles was auf der Zeichnung grau ist – soll natürlich mit weiss angemalt werden.

An dem Ende des Geschenkbandes festgeklemmt, würden ein paar Wäscheklammerbrautpaare zwischen die Herzen gehängt…

IMG_2418

Bei über 30°C diente der Regenschirm als Sonnenschirm gleich noch dazu… 🙂