Geschichtensäckchen: “ Schnecken im Nebelwald“

Beim Durchblättern der JahreszeitenMappe (Igel-Herbst 2018 aus dem Herder Verlag – Originaltitel: „Fünf Schnecken“) stolperte ich, über diese kurze kleine Geschichte. Ausgeschrieben ist sie als Klanggeschichte oder auch Fingerspiel.

Zitat:

“ Fünf Schnecken kriechen durch den Wald, man sieht sie kaum,

es ist neblig und kalt.“ …….

Doch ich hatte andere Vorstellungen *g*.

Ein Säckchen musste her…

Material: Schneckenstoff, Nähmaschine, Faden und was man so braucht zum Nähen…

Also, das Netz ein bisschen durchforstet und bei einem Asiaten, einen gefunden. Bei Ankunft stellte es sich als sehr sehr dünnen Stoff heraus. Aber ich mach die Säckchen ja sowieso immer doppelt, also war das nicht so schlimm.

Dann folgte die Ideenumsetzung. Da ich keine Figuren gefunden hatte die mir gefallen haben, habe ich mir überlegt selber welche zu machen.

Schnecken:

5 Schnecken kriechen durch den Wald….
  • Wellpappe Natur: 5x Streifen ca. 3-4cm breit, mind. 1m lang
  • 10 Holzperlen weiss oder auch natur – 10mm
  • Draht für die Fühler (ich habe meinen aus dem Gartenmarkt – man nimmt ihn als Bindedraht – ich weiss leider nicht mehr wie er genannt wird)
  • Heißklebepistole
  • Zange

Das Einrollen der Streifen ist fast schon selbsterklärend, deswegen geh ich da nicht genauer darauf ein – einfach ausprobieren. Ich hab beim ganzen Einrollen, mit Heißkleber fixiert. Auf die Finger achten! Brandblasen inclusive…

Dann brauchte ich noch einen Untergrund. Eigentlich würde ich für den Wald ein anderes Motiv suchen oder eine andere Farbe – es etwas herbstlich gestalten. Da jedoch die Schnecken aus Naturmaterialien sind, wollte ich nicht, dass sie untergehen. Daher der grüne Gras-stoff.

Digitalprints mag ich sehr gerne.
Die Nebelschwaden 5x…. Chiffon – jedes Stück ca. 27×30 cm

Für den Nebel habe ich einen grauen Chiffonstoff genommen und davon 5 Stücke zugeschnitten. Ursprünglich wollte ich den Nebel als Ganzes lassen, aber beim Verschwindenlassen der Schnecken, könnten mir diese verrutschen. Daher, bekam jede Schnecke ihre eigene Nebelschwade. Dabei kann auch immer ein anderes Kind helfen und eine Schnecke zudecken….

„5 Schnecken kriechen durch den Wald…“
„Ganz plötzlich ist eine Schnecke fort….“
Dann noch eine…
Auch die dritte Schnecke ist weg….
Nummer 4 ist verschwunden…
Der Nebel hat alle 5 Schnecken verschlungen…

Natürlich schaffen es die Schnecken wieder aus dem Nebel raus….

Ich bin gespannt wie es die Kinder finden.

Geschichtensäckchen: „St. Martin“

St. Martin

Die klassische Geschichte / Legende der Mantelteilung.

Ich wollte nicht schon wieder Figuren zusammensuchen, deswegen habe ich mich für ein Fenstersäckchen entschieden. Ich werde die Geschichte an das Fenster kleben und so erzählen. Sie kann auch trotzdem auf dem Boden gezeigt werden.

Material:

  • Säckchen
  • Bilder der Martinsgeschichte (im www gefunden)
  • Text als Spickzettel, einlaminiert

Geschichtensäckchen: „Die kleine Maus sucht einen Freund“

Die kleine Maus sucht einen Freund

Diese Geschichte ist zu finden: hier

Kurzfassung:

“ Die kleine Maus ist so allein. Sie macht sich auf die Suche. Der Frosch, das Eichhörnchen und der Igel wollen nicht ihr Freund werden. Sie trifft eine andere Maus und endlich hat sie einen Freund und ist nicht mehr allein.“

Material:

  • Säckchen
  • Tuch grün als Wiese
  • Tuch braun als Mäuseloch
  • 2 Mäuse (Schleich)
  • 1 Frosch (Schleich)
  • 1 Eichhörnchen (Schleich)
  • 1 Igel (Schleich)
  • Text als Spickzettel; einlaminiert

Geschichtensäckchen: „Die fünf Vögel“

Die 5 Vögel Hier zu finden in diesem Buch:

Kurzfassung:

“ Fünf Vögel sitzen auf einem Ast. Ein Vogel fliegt weg.“  – Einer nach dem anderen, bis der Ast leer ist.

Material:

  • Säckchen
  • Stoff für den Untergrund
  • Ast ( meiner ist aus einer dicken Filzplatte, man kann aber auch ein Aststück nehmen)
  • 5 Vögel (meine sind gehäkelt, Anleitung: hier ) in der Buchversion sind die Vögel aus Eierkartons gemacht
  • Text als Spickzettel; einlaminiert

Geschichtensäckchen: „Die beiden Ziegen“

Die beiden Ziegen

Aus dem Buch: Quelle

Kurzfassung des Märchens:

“ Die beiden Ziegen treffen sich auf der Brücke. Jede will auf die andere Seite. Keine der beiden will Platz machen. So fangen sie an zu streiten. Als sie das Kämpfen anfangen, stürzen sie in den Fluss. Nur mit Mühe können sie sich retten.“

Material:

  • Säckchen
  • Stoff für Wiese und Fluss
  • Brücke
  • 2 Ziegen ( meine sind von Schleich)
  • Text als Spickzettel; einlaminiert

Geschichtensäckchen: “ Häschen in der Grube“

Häschen in der Grube

Der Klassiker:

Das Lied von dem Häschen visuell darstellen.

Material:

  • Säckchen
  • Stoff als Wiese
  • Grube ( ich habe einen Waschlappen benutzt, den ich ineinandergefaltet habe. Etwas brauner Filz stellt die Erde in der Grube dar.)
  • Hase
  • Text als Spickzettel; einlaminiert

Geschichtensäckchen: „Der Laternenstern“

Der Laternenstern

Kurzfassung:

„Am Sternenhimmel schaut ein Stern oft auf die Erde runter und würde gerne dort hinunter. Die anderen sagen ihm, dass das nicht geht. Er wünscht sich ein Wunder. Da hört er ein Weinen von der Erde – ein Mädchen sitzt weinend auf der Straße. Vor ihr liegt eine kaputte Laterne. Sie will auf den Laternenumzug und wünscht sich ein Wunder. Endlich kann der Stern auf die Erde. Er verwandelt sich vor dem Mädchen in eine Laterne und so kann das Mädchen doch gehen.“

Material:

  • Säckchen
  • Kindfigur
  • Tuch als Sternenhimmel
  • großer Stern (Streudeko aus Holz)
  • Tuch als Boden der Strasse
  • kaputte Laterne (ich habe ein Blatt dafür zerknüllt)
  • Laterne mit LED Kerze (Ich hab die Laterne mit Nagellack verziert – davor war sie ganz schwarz)
  • Text als Spickzettel; einlaminiert

Der Text ist hier zu finden: https://www.elkeskindergeschichten.de/2013/11/04/der-laternenstern/

Geschichtensäckchen: „Die Tiere im Zoo“

Im Zoo.JPG

zu finden in  diesem Buch

Kurzfassung:

In Reimform wird erklärt: “ Wenn ich in den Zoo gehe, sehe ich Schlangen, die zischen: Zzzzz, zzzz,zzzz.“ So wird jedes Tier vorgestellt. Jedes mit seinem Geräusch, aber mit dem gleichen Anfang.

Material:

  • Säckchen
  • Tuch als Boden des Geheges
  • Eines um die Tiere aneinanderzu reihen
  • Zaun als Gatter (Schleich)
  • Tiere (Schleich): Tiger, Vogel, Kamel, Elefant, Affe, Seehund, Bär, Schlange, Nilpferd, Kuh, Spinne bzw. Schnecke (Eine Kollegin kann Spinnen nicht ausstehen, also hab ich sie mit einer Schnecke ausgetauscht :-))
  • In der Originalbeschreibung ist noch eine Menschenfigur dabei
  • Text als Spickzettel; einlaminiert

 

Geschichtensäckchen: „Der kleine Igel“

Der kleine Igel

Text in  diesem Buch.

Kurzfassung:

„Ein kleiner Igel läuft auf einer Wiese herum, als es zu regnen beginnt. Weil es ihm kalt wird, versteckt er sich unter den Blättern. Ihm wird wieder warm und er schläft ein.“

Materialien:

  • Säckchen
  • grüner Stoff als Wiese
  • Igel Figur (meine ist von Schleich)
  • Baum – Figur ( ich habe eine Styroporkugel auf ein Zweigstück gespießt und einen Fuß aus selbsthärtendem Ton gesetzt. Das ganze mit Gipsbinden ummantelt und angemalt, dann ist der Baum fertig)
  • Regentropfen (aus Filz geschnitten)
  • Blätter (in grün, orange und gelb – in der Herbstzeit als Deko in den unterschiedlichsten Läden zu finden)
  • Text – als Spickzettel, einlaminiert

 

 

Literatur: Geschichtensäckchen 2

Das zweite Buch in meiner Sammlung:

Bildergebnis für Mit Geschichtensäckchen durch das Jahr

Zum Buch

In diesem Buch sind die Geschichten nach Jahreszeiten sortiert:

Frühling:

  • Die Raupe wird erwachsen
  • Struppi sucht seinen Knochen
  • Katz und Maus
  • Kleiner Bär hat Geburtstag
  • Der Osterhas
  • Der kleine Bär räumt auf
  • Kasperletheater

Sommer:

  • Mama hat Geburtstag
  • Das Picknick
  • Im Zoo
  • Franz und seine Fahrzeuge
  • Der Piratenschatz
  • Benno und seine Schäfchen

Herbst:

Winter:

  • Die Schlittenfahrt
  • Die Geschichte von St. Martin
  • Der kleine Bär zieht sich an
  • Die Nikolausgeschichte
  • Eva macht Mittagsschlaf
  • Die fünf Pinguine ( hier mein Säckchen dazu )

Dazu gibt es im Anhang eine Nähanleitung für Geschichtensäckchen.