Resteverwertung Teil 1: Zuschneiden

Ich liebe die Sweatjacke von Fadenkäfer und es gibt ja auch die Kindervariante. Eine habe ich schon, als Geburtstagsgeschenk gemacht. Sie kam sehr gut an, also folgen noch mehr – dazu kann ich nämlich die Reste meiner Sweatjacken gut nutzen.

Also hieß es zusammensuchen, ausloten und zuschneiden….

Die Stoffe stammen von:

Zum Schnittmuster von FADENKÄFER (www.fadenkaefer.de)

Fadenkäfer hat dazu ein tolles Video auf Youtube…. Sehr gut erklärt! -> Sweatjacke für Damen, Herren und Kinder

Nähen für die Kleinen… Teil B

Nachdem ich schon einige Sweatjacken für mich genäht habe, gibt´s zum ersten mal jetzt eine in Klein 🙂

Wie bei der großen Variante, hat Fadenkäfer auch das Schnittmuster in klein: Sweatjacke Kinder.

Größen: 74 – 164.

Hier gehts direkt zu Fadenkäfer. Die haben noch viele andere tolle Schnittmuster. Daher unbedingt reinschauen.

Für das Nähen der Sweatjacke gibt es auf deren You-Tube Kanal auch ein Anleitungsvideo: hier geht´s zum Video

Für diese Sweatjacke habe ich zum ersten Mal, Jersey genommen. Mein Patenkind gehört gerne zu den „Schwitzern“, daher kein Sweat – und fährt momentan voll auf Minnie Maus ab – daher die Motivauswahl…

Genäht hab ich die Jacke in Größe 104.

Nähen für die Kleinen… Teil A / 2

Hauptstoff ist auch hier Musselin und Bündchenstoff für die Bündchen.

Musselin und Bündchenstoff

Teil 2: Schlafanzug – die Hosen (1x kurz, 1x lang)

Als Schnittmuster diente: Schlafanzug Anna & Rüdiger (Größe 80-170) von TOSCAminni  erhältlich z.B. bei Makerist.

Genähte Größe: 104

Auch da habe ich eine kurze, aber auch eine lange Version gemacht.